Montag, Juni 20, 2005

Im Mecsek

Ja, jetzt wird es ernster. Ich bin im Gebirge. Nach einigen Kilometern zum Einrollern ging's die ersten Steigungen hoch. 10% stand dran. In Nadasch (Meszeknadasd) habe mal wieder ein erfrischendes Getränk zu mir genommen. Es war eines der vielen Dörfern mit zusätzlichem deutschen Ortssschild. Der Wirt war einer der Donau-Schwaben und hatte viel zu erzählen. Ca. 19% beträgt der Anteil der Schwaben an der Dorfbevölkerung. Wir müssen mal im Mai oder zum 20. August hin. Dann wird nämlich gefeiert: Ein Paprikasch-Fest wo aus 120 Töpfen aufgetragen wird - das schwäbische Gericht Paprikasch vom Schwein. Im August ist Kirmes, da geht es hoch her mit 4000 Gästen. Der Wirt sah wie ein guter Koch aus, ich glaube das lohnt sich. Bei einem Durchschnittsverdienst von umgerechnet 400 EUR findet er aber trotzdem niemanden der für ihn in den Weinberg geht oder auf's Feld. Die Preise sind aber fast so hoch wie bei uns: Der Diesel kostet hier auch schon knapp über einem Euro.
Nach der Stärkung aus seinem Weinkeller wurde es ernst. Laut Karte endet der Weg in Obanya (Altglashütte). Der Wirt bestätigte aber, dass ein Weg hoch ins Gebirge führt: "Du musst aber dein Rad tragen!" Es wurde eine richtige Schlucht mit diversen Watstellen und auch Wasserfällen. Doch dort führte der Weg zum Glück immer drum rum, also wenigstens keine Leitern oder ähnliches. Ich hab fürchterlich geschwitzt, deshalb muss ich gerade wieder mit "Dreher classic" - ein Bier, das seiner grünen Flasche voll gerecht wird - wieder nachfüllen. Zum Glück findet sich immer ein kleines Lädchen. Ein gutes DREHER kostet 220 HUF, einen knappen Euro.
Pecs - Fünfkirchen: Eine davon war mal 'ne Moschee
Nun Kommt die Belohnung: Ein Turnedo-Steak medium. Noch weiß ich nicht, was das ist, aber es klingt gut. Aber der Weg hierher war schon bestens, kleine Sträßchen durch den Wald, aber immer auf und ab. Das hat großen Hunger gemacht, der jetzt in einem edlen Restaurant in Pecs gestillt werden soll. Neben mir sitzen ein paar Hamburger, offentlich von Reemtsma. Waren offensichtlich auf Einkaufstour bzw. Verkaufstour in der ganzen Welt: Singapur, Shanghai, Südafrika, Kuala Lumpur ...
Ich möchte mich schon mal bei meinen SysOp Helmut Elsner bedanken. Er schaltet meine Ergüsse immer frei.
Übrigens will ich es mal wieder zwingen und spiele Lotto - die erste SMS ist schon gekommen, 10 Euro.
Viele Grüße von Unterwegs
Eberhard Elsner

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Du hast ein Tippfehler: Mecsek heist es :)

Eberhard Elsner hat gesagt…

Danke, korrigiert. Ich bin gerade in Pecs. ebsEls