Mittwoch, Mai 08, 2013

Schönen Gruß an Johann Wallrabenstein

Das Haus von Johann Wallrabenstein
8. Mai 2013, Novi Sad
Immer noch nichts Spannendes. Ich werde wohl heute die Gegend der Klöster in den Fruska Gora erreichen. Bis Novi Sad sind es noch ca. 20km. Im letzten Dorf gab es gerade den ersten Schnaps - vinjak, einen weichen Weinbrandverschnitt.
So langsam stimmt das Motto: Ich habe den Stecker drin von den Einladungen.
Die Recherche zu diesem Bild führte mich wieder auf die furchtbaren Seiten der Geschichte. Die Donauschwaben aus dem Dorf Jarek / Bački Jarak sind mit der Wehrmacht geflohen. Das verlassene Dorf wurde dann von den Jugoslawen als Vernichtungslager für die verbliebenen Donauschwaben benutzt.

1 Kommentar :

Anonym hat gesagt…

Hallo Eberhard,

so ganz still und heimlich hast Du Dich wieder aufgemacht. Freue mich für Dich, wäre gerne dabei gewesen.
Gruß von Sven aus Brand-Erbisdorf!