Samstag, Juni 18, 2016

Georgische Straßenhölle

Alle unsere Fahrräder wurden noch einmal von Bodo Wenzel aus Cumbach in Schuss gebracht, “sie schnurren wie die Kätzchen.” Aber die Räder mussten von uns für den Flugzeugtransport wieder kaputt gemacht werden. Heiner weiß, wovon ich erzähle. Aber alles lief gut, wir brauchten noch nicht einmal Luft aus den Reifen rauszulassen. Anne und Detlef wurden für ihre Kartonverpackung gelobt, mein bisschen Knallfolie um die kritischen Stellen am Rad wurde mit einer speziellen Sperrgepäckwanne gewürdigt. Alles ist gut in Tiblissi angekommen. Es war gegen 5 Uhr in der Früh, die LH 2556 hatte ein bisschen Verspätung, in Düsseldorf war Gewitter. Ein Cabincrew-Mitglied kam deshalb am Startort MUX verspätet an, so hängt eben Alles mit Allen zusammen. Eine sehr kurze Nacht, der Flug dauerte 3 1/2 Stunden.
Endlich rollten wir los. Ich hatte mir in Google-Earth einen schnellen Weg raus aus der Stadt Tiblissi in Richtung Grenzübergang nach Armenien in Sadakhlo erkundet. Der erste Spezialabschnitt eine Eisenbahnbrücke über den Mtkvari-Fluss in Tiblissi fanden wir leicht, der Feldweg parallel zu einer Eisenbahnlinie zu einem Stausee wurde verpasst.
Georgische Straßenhölle bei Kumisi
Wir landeten auf einer Hauptstraße nach Marneuli in der georgischen Straßenhölle. Die Hölle setzte sich aus einer großen Hitze, viel Verkehr mit Abgasen, die jedem VW zur Ehre gereicht hätten. All das macht Durst. Das Hupen war in der Regel ein freundlicher Gruß an den Radler. Mir fällt der stetige Aufstieg extrem schwer, ich brauche bestimmt noch vier Tage, um mich einzurollern. Meine Freunde sind aber sehr tolerant.
Wir sind jetzt noch in Georgien nur 10 km von der Grenze zu Armenien entfernt, aber in Dörfern mit aserbaidschanischer Bevölkerung. In der letzten Kneipe spielten Alle zum schwarzen Tee engagiert Domino. Unser Platz zum Zelten zeichnet sich durch perfekte Logistik aus. Die Aseris bedienen uns auch mit einem Bier zum köstlichen Schaschlik. Wir dürfen die Zelte direkt im Garten aufbauen und die Dusche benutzen. Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt eines Gopuz-Spielers in einer Männerrunde an unserem Nachbartisch.
Gopuz-Spieler und großer Sänger

Keine Kommentare :